Feinerlei - Concept Store, Salzburg

Der perfekte Ostertisch!

DSC06910 (2)

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich alle Festivitäten über alles Liebe. Geburtstage, 1. Mai, Rupertikirtag, Weihnachten und Ostern erfüllen fast gleichermaßen mein Herz, obwohl die beiden letzteren natürlich ganz ganz oben auf meiner Liste stehen. Wie man sich vielleicht vorstellen kann, hängt das vor allem mit meiner Liebe zum Dekorieren und Arrangieren zusammen. Jedes Jahr hole ich mir neue Ideen, lasse mich inspirieren und dekoriere jeden Winkel und jede Ecke in meiner Wohnung anders. Nachdem ich ja in einem Home Decor Paradies arbeite, fällt mir die Auswahl immer umso schwerer für was ich mich dieses Jahr entscheiden werde. Heuer war es bei der Auswahl der Osterdekoration anders – ich wusste sofort, was bei mir am Ostertisch nicht fehlen darf.

Ich bin ein Fan von Klassikern, die ich gerne mit hippen Accessoires kombiniere und aufpeppe. Jedes Stück soll für sich sprechen aber trotzdem zum Rest der Dekoration passen. Meine Lieblingsfarben im Frühling sind vor allem Türkis und Koralle. Von dieser Kombination kann ich nicht genug bekommen, darum wurde letztes Jahr alles dementsprechend angepasst auf meinem Balkon und bei den saisonalen Polstern – aber dazu später mal in einem eigenen Post.

Aus diesem Grund ist es auch keine Überraschung, dass die neuen, türkisen Tischsets mit pinker Einfassung bei meinem diesjährigen Ostertisch nicht fehlen dürfen. Deswegen verrate ich euch heute meine persönlichen Tipps und Tricks für eine gelungene österliche Tischdekoration.

  1. Farben auswählen und Harmonie schaffen:
    um eine schöne, stilvolle Ostertafel zu dekorieren, ist es wichtig, dass man sich im Vorhinein Gedanken über die gewünschte Farbauswahl macht. Ich persönlich entscheide mich gerne für zwei Farben und halte mich dann an diese Farbtöne, um nicht zu viel Unruhe hinein zu bekommen. Heuer hat die Farbkombination Türkis & Pink gewonnen.
    DSC06896 (2)_web
  2. Gemusterte Tischsets & weißes Geschirr:
    Ich bin kein Fan von zu viel Muster-Mix, deswegen entscheide ich mich entweder für gemusterte Tischsets und Servietten in Kombination mit weißem Geschirr oder eben die umgedrehte Variante mit gemustertem Geschirr und schlichten Tischsets. Bei der Gläserauswahl bin ich allerdings nicht ganz so kritisch. Ich liebe Gläser in allen Variationen ich habe auch nicht das „eine“ Lieblingssortiment. Für den Ostertisch habe ich mich für die pastelligen korallfarbenen Gläser mit passendem Krug entschieden. Mir gefällt das Design der Gläser ausgesprochen gut, weil jedes ein bisschen anders ist und keines perfekt. Der runde Krug ist sowieso meine Nummer 1 – das war eindeutig Liebe auf den ersten Blick!Praxistipp: Das Besteck bekommt noch ein kleines Oster-Accessoires, wenn man 2-3 Palmkatzerl Zweige mit einem Schleifchen um die Gabel bindet. Ganz einfach und super hübsch.
    DSC06906 (2)_web
  3. Weiße & Silberfarbene Accessoires:
    Diese beiden „Farben“ dürfen bei mir auf keiner Tafel fehlen. Nachdem wir Silber-Besteck haben, dekoriere ich auch gerne silberfarbene Elemente auf den Tisch um Harmonie zu schaffen. Die Kombination aus silberfarbenen Ostereiern und weißen Osterhaserl gefällt mir Besonders gut, weil der Tisch einen österlichen Twist bekommt, aber trotzdem alles simple und clean bleibt.
    DSC06924 (2)_web
  4. Palmkatzerl und frische Blumen:
    Ohne frische Blumen oder saisonale Gestaltung ist kein Tisch gedeckt für mich. Palmkatzerl und Ostern gehören einfach zusammen, genauso wie Salz und Pfeffer. Das eine geht ohne das andere nicht. Bei Palmbuschen, – und sträußen teilen sich die Geschmäcker, wobei mir ein Palmkatzerlstrauß in allen möglichen Varianten sehr gut gefällt. Ob mit gefärbten Hobelspänen, Schleifen und Olivenzweigen oder ohne alles ist jedem selbst überlassen. Ich habe mich heuer für die einfache Variante entschieden und meine kurzen Palmkatzerl nur in eine schlichte Vase gegeben, damit die beiden Tischsets für sich sprechen können.

Ich hoffe, ihr konntet euch ein paar Ideen und Inspirationen holen. Ihr könnt die gesamte Tafel im Feinerlei-Concept Store shoppen, falls jemand noch Last-Minute Tischdekoration braucht. In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderschönes Osterfest im Kreise der Familie und gemütliche, entspannte Feiertage!

BACK

Der perfekte Ostertisch!

DSC06910 (2)

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich alle Festivitäten über alles Liebe. Geburtstage, 1. Mai, Rupertikirtag, Weihnachten und Ostern erfüllen fast gleichermaßen mein Herz, obwohl die beiden letzteren natürlich ganz ganz oben auf meiner Liste stehen. Wie man sich vielleicht vorstellen kann, hängt das vor allem mit meiner Liebe zum Dekorieren und Arrangieren zusammen. Jedes Jahr hole ich mir neue Ideen, lasse mich inspirieren und dekoriere jeden Winkel und jede Ecke in meiner Wohnung anders. Nachdem ich ja in einem Home Decor Paradies arbeite, fällt mir die Auswahl immer umso schwerer für was ich mich dieses Jahr entscheiden werde. Heuer war es bei der Auswahl der Osterdekoration anders – ich wusste sofort, was bei mir am Ostertisch nicht fehlen darf.

Ich bin ein Fan von Klassikern, die ich gerne mit hippen Accessoires kombiniere und aufpeppe. Jedes Stück soll für sich sprechen aber trotzdem zum Rest der Dekoration passen. Meine Lieblingsfarben im Frühling sind vor allem Türkis und Koralle. Von dieser Kombination kann ich nicht genug bekommen, darum wurde letztes Jahr alles dementsprechend angepasst auf meinem Balkon und bei den saisonalen Polstern – aber dazu später mal in einem eigenen Post.

Aus diesem Grund ist es auch keine Überraschung, dass die neuen, türkisen Tischsets mit pinker Einfassung bei meinem diesjährigen Ostertisch nicht fehlen dürfen. Deswegen verrate ich euch heute meine persönlichen Tipps und Tricks für eine gelungene österliche Tischdekoration.

  1. Farben auswählen und Harmonie schaffen:
    um eine schöne, stilvolle Ostertafel zu dekorieren, ist es wichtig, dass man sich im Vorhinein Gedanken über die gewünschte Farbauswahl macht. Ich persönlich entscheide mich gerne für zwei Farben und halte mich dann an diese Farbtöne, um nicht zu viel Unruhe hinein zu bekommen. Heuer hat die Farbkombination Türkis & Pink gewonnen.
    DSC06896 (2)_web
  2. Gemusterte Tischsets & weißes Geschirr:
    Ich bin kein Fan von zu viel Muster-Mix, deswegen entscheide ich mich entweder für gemusterte Tischsets und Servietten in Kombination mit weißem Geschirr oder eben die umgedrehte Variante mit gemustertem Geschirr und schlichten Tischsets. Bei der Gläserauswahl bin ich allerdings nicht ganz so kritisch. Ich liebe Gläser in allen Variationen ich habe auch nicht das „eine“ Lieblingssortiment. Für den Ostertisch habe ich mich für die pastelligen korallfarbenen Gläser mit passendem Krug entschieden. Mir gefällt das Design der Gläser ausgesprochen gut, weil jedes ein bisschen anders ist und keines perfekt. Der runde Krug ist sowieso meine Nummer 1 – das war eindeutig Liebe auf den ersten Blick!Praxistipp: Das Besteck bekommt noch ein kleines Oster-Accessoires, wenn man 2-3 Palmkatzerl Zweige mit einem Schleifchen um die Gabel bindet. Ganz einfach und super hübsch.
    DSC06906 (2)_web
  3. Weiße & Silberfarbene Accessoires:
    Diese beiden „Farben“ dürfen bei mir auf keiner Tafel fehlen. Nachdem wir Silber-Besteck haben, dekoriere ich auch gerne silberfarbene Elemente auf den Tisch um Harmonie zu schaffen. Die Kombination aus silberfarbenen Ostereiern und weißen Osterhaserl gefällt mir Besonders gut, weil der Tisch einen österlichen Twist bekommt, aber trotzdem alles simple und clean bleibt.
    DSC06924 (2)_web
  4. Palmkatzerl und frische Blumen:
    Ohne frische Blumen oder saisonale Gestaltung ist kein Tisch gedeckt für mich. Palmkatzerl und Ostern gehören einfach zusammen, genauso wie Salz und Pfeffer. Das eine geht ohne das andere nicht. Bei Palmbuschen, – und sträußen teilen sich die Geschmäcker, wobei mir ein Palmkatzerlstrauß in allen möglichen Varianten sehr gut gefällt. Ob mit gefärbten Hobelspänen, Schleifen und Olivenzweigen oder ohne alles ist jedem selbst überlassen. Ich habe mich heuer für die einfache Variante entschieden und meine kurzen Palmkatzerl nur in eine schlichte Vase gegeben, damit die beiden Tischsets für sich sprechen können.

Ich hoffe, ihr konntet euch ein paar Ideen und Inspirationen holen. Ihr könnt die gesamte Tafel im Feinerlei-Concept Store shoppen, falls jemand noch Last-Minute Tischdekoration braucht. In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderschönes Osterfest im Kreise der Familie und gemütliche, entspannte Feiertage!

BACK